Beihilfenrecht

Eine Beihilfe ist eine staatliche oder aus staatlichen Mitteln gewährte gegenleistungslose Vorteilszuwendung an bestimmte Unternehmen oder Produktionszweige, die den Wettbewerb beeinträchtigt. Beihilfen, die den Europäischen Binnenmarkt beeinflussen, sind grundsätzlich verboten, können aber von der Europäischen Kommission erlaubt werden.

Wir unterstützen Sie bei der Einreichung von Förderanträgen, prüfen die Anwendbarkeit von Ausnahmeregelungen und klären die Frage, ob eine Maßnahme eine Beihilfe darstellt. Unsere Kanzlei berät und unterstützt Sie zudem bei der Anmeldung einer Beihilfe oder bei einer Klage auf Unterlassung der Durchführung einer Beihilfe wegen Nichtanmeldung.

 

 

Zurück