Mediation

Im Bereich der Mediation bieten wir Hilfestellung bei unternehmensorientierten Fragestellungen zwischen Eigentümerinnen/Eigentümer und Eigentümerinnen/Eigentümer, Eigentümerinnen/Eigentümer und Management, Nachfolgefragen in familiären Konstellationen, Problemstellungen zwischen einzelnen Unternehmensdivisionen sowie zur Lösung von zwischenmenschlichen Problemstellungen innerhalb von Unternehmenseinheiten.

Mediation bietet sich als Weg einer Konfliktlösung an, wenn Parteien gemeinsame Ziele verfolgen (z.B. weitere Kooperation zweier Unternehmen, weitere Geschäftsführerregelung, Vermeidung langwieriger Gerichtsprozesse und der damit verbundenen Kosten, Vermeidung von Konfliktfolgekosten).

Was ist Mediation?
Mediation ist eine vielfach bewährte Methode zur Lösung von Konflikten zwischen Streitparteien in Anwesenheit eines Dritten (Mediator), der die Verhandlung (das Mediationsverfahren) nach einem strukturierten Ablauf leitet. Die Mediation dient der gütlichen Einigung und fragt danach, wie die Parteien in Zukunft miteinander umgehen wollen (lösungs- und zukunftsorientiert). Dabei entscheiden ausschließlich die Parteien, worüber sie verhandeln und wie sie ihre Situation lösen. Die Freiwilligkeit und Entschlossenheit der Parteien zu einer gemeinsamen Lösungsfindung ist Voraussetzung einer Mediation.
Der Mediator oder die Mediatorin unterbreitet im Mediationsprozess keine Vorschläge (Eigenverantwortlichkeit der Parteien), sondern führt die Parteien durch einen besonderen Kommunikationsprozess, der aus mehreren Teilschritten besteht. Im Mediationsverfahren werden die Verhandlungspositionen hinterfragt und die zu Grunde liegenden Interessen aufgedeckt – so wird versucht, eine Grundlage eines gegenseitigen Verstehens zu schaffen. In der Folge entwickeln die Parteien gemeinsam Lösungsoptionen (Brainstorming) und halten die Einigung auf einen gemeinsamen Lösungsweg in einer Mediationsvereinbarung fest.

 

Zurück